Zement+Beton 2_21: Sanierung

Sanieren ist das Um und Auf für den Klimaschutz. Und nebenbei ist es auch ein Arbeitsplatzmotor. Durch eine höhere Sanierungsrate...

GVTB-Betonpreis 2020: Transportbeton punktet im Klimaschutz

Zum achten Mal wurde der Betonpreis des Güteverbandes Transportbeton, GVTB, vergeben. Das Coronavirus und die damit verbundenen...

Mit Zement Klima schützen

Zementindustrie ist im internationalen Vergleich Weltspitze und bekennt sich zur Klimaneutralität
Zement und Beton sind...

Kurier Sonderbeilage: Natürlich Beton

Der Kurier berichtet in der Beilage "Natürlich Beton" am 19. März, wie der vielseitige Baustoff Beton hilft, Umwelt und Klima...

Forschung als Innovationsmotor

Zukunftsweisende Forschungsprojekte der Zementindustrie
Die Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie, VÖZ, tüftelt...

previousprevious
nextnext
Slider

Innovation und Modernität durch einen gemeinsamen Auftritt

Unter der Dachmarke "Beton" präsentiert eine Interessensgemeinschaft österreichischer Verbände und Hersteller der Zement- und Betonindustrie seit 2008 die zahlreichen Vorteile und die nachhaltige Anwendung des Baustoffes. Mit viel Gefühl wird Beton in den unterschiedlichsten Lebensräumen dargestellt und erlebbar gemacht. Mittels Plakaten und Printanzeigen werden Begriffe wie Designmöglichkeiten, Sicherheit und Wohlfühlen mit den Einsatzbereichen Sichtbeton, Keller und Raumklima in Verbindung gebracht. Das gemeinsame Ziel ist es, das Image und den Marktwert von Beton absatzwirksam zu steigern.

Betonmarketingkampagne

"Natürlich Beton" ist die Antwort auf Fragen, die in der neuen Informationskampagne der österreichischen Betonbranche thematisiert werden. Die werthaltigen Eigenschaften des Baustoffs werden einfach und plakativ erklärt, die Sujets zeigen das umfassende "Können" von Beton, das von sicheren Fundamenten über Heizen und Kühlen bis hin zu anspruchsvoller Gestaltung und Design reicht. Die Kampagne richtet sich an Bauträger, Planer, die ausführende Bauwirtschaft, die Verwaltung ebenso wie an die breite Öffentlichkeit.

Die Stärken von Beton liegen vor allem in der Langlebigkeit und Nachhaltigkeit – zwei Aspekte, die ihn als bedeutenden klimaschonenden Baustoff auszeichnen und die auch in der neuen Kampagne hervorgehoben werden. Der Aufruf "Denk mal nach" begleitet alle Themenfelder, die vom Bodenschutz bis zur einzigartigen Fähigkeit des Baustoffs als Energiespeicher, Stichwort Bauteilaktivierung, reichen. Mit maßgeschneiderten Inhalten und Kommunikationsmitteln will die Kampagne die Menschen dort erreichen, wo sie sich informieren: in klassischen Print- und Online-Medien sowie in TV und Radio.

BMOE Kampagne 2020 sujets

Wer aktuell über die BMÖ-Kampagne, Schaltungen und Details auf dem Laufenden bleiben möchte, dem legen wir die BMÖ-Facebook-Seite und die BMÖ-Homepage nahe. Dort finden Sie regelmäßig Berichte über Trends, Nachrichten und Innovationen rund um den Baustoff Beton.

Die Interessensgemeinschaft Betonmarketing Österreich (BMÖ) ist ein Zusammenschluss von Herstellerverbänden. BMÖ vertritt Produzenten von Zement, Betonfertigteilen, Transportbeton und Zusatzmitteln. Ziel ist es, umfassend über Beton zu berichten – und damit allen Menschen vor allem in Österreich zu zeigen, welche Chancen dieser flexible und effiziente Baustoff heute bietet.

Weitere Informationen finden Sie unter www.baustoffbeton.at oder www.beton.or.at.

BMÖ Betonmarketing Österreich
Gablenzgasse 3/5. OG
A-1150 Wien

www.gvbt.at www.zement.at www.voeb.at

Weitere Services

BETONnaviVÖZ Literatur RECHERCHE
 

Speichermasse klug nützen


Der Klimaschutz zwingt die Bauwirtschaft zu Energieeffizienz und langfristigen, nachhaltigen Konzepten. Die Nutzung von Speichermasse mit Bauteilaktivierung war viele Jahre eine Lösung für Industrie- und Bürobauten, nun hält die klima- und budgetf...


­