header betondesign 03

Selbstverdichtender Beton im Tunnelbau

Schäden an Tunnelanstrichen fordern neuartige Sanierungskonzepte
Probebetonierungen untermauern Sanierungsvorschlaege

Häufige Tunnelsanierungen wegen Verschmutzungen und Schäden bei den hellen Anstrichen führen zu hohen Kosten. So entstand aus der Überlegung, die strengen Ansprüche an die Oberfläche einer Tunnelinnenschale dauerhaft durch selbstverdichtenden Beton (SCC) mit erhöhter Brandbeständigkeit und Helligkeit ohne Verwendung von Tunnelanstrichsystemen zu erfüllen, ein interessantes Forschungsvorhaben. Die Finanzierung der Arbeiten wurde dabei vom Österreichischen Verkehrssicherheitsfonds und der ASFINAG sichergestellt. Im Blickpunkt stand nicht nur der Tunnelneubau, sondern auch die Sanierung bestehender Tunnel.

Im Zuge von Laboruntersuchungen und einer Probebetonierung konnte die betontechnologische Eignung von SCC für den Tunnelbau nachgewiesen werden, bei einer gegebenen Expositionsklasse XF4. Adäquate Hellbezugswerte, eine dauerhaft möglichst glatte und helle Oberfläche, die Verarbeitbarkeit als Transportbeton und im Sanierungsfall die rasche Wiederherstellung der ursprünglichen Qualität durch Überschleifen sind wesentliche Vorteile dieses Verfahrens.

      

pdf Selbstverdichtender Beton mit erhöhter Brandbeständigkeit und Helligkeit68.55 KB