VÖZ Logo
header betondesign 03

CST 2017 Preisverleihung

Concrete Student Trophys 2017 aufm webDas Dutzend ist voll! Die 12. Concrete Student Trophy ist entschieden. Seit über zehn Jahren lobt die Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie (VÖZ) den Wettbewerb aus, der die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Studierenden verschiedener Richtungen fördert.

CST 2017 Gruppenfoto
Die Preisträger der Concrete Student Trophy 2017 mit Jurymitgliedern und Betreuern

Aus insgesamt 14 Einreichungen wählte die Jury sieben Preisträger aus. Die Siegertrophäe aus Beton und ein Preisgeld von 4.000 Euro durften die Brüder Alexander und Maximilian Macho (TU Wien) für ihr Projekt "WEINBLICK" entgegennehmen. "Das Projekt stellt städtebaulich auf dem vorgesehenen Bauplatz eine überzeugende Lösung zum Bestandsgebäude dar", so die Jury. Auch der zweite Preis (3.000 Euro) geht an Studierende der TU Wien: Hélène Otto, Dominik Bauer (Architektur) und Maximilian Knoll (Bauingenieurwesen) überzeugten nicht nur mit dem mehr als passenden Projektnamen "D.A.C. – Dynamik.Ausblick.Charakter", die Jury lobte auch "die gut situierten, übersichtlichen und leicht erreichbaren Funktionen des Gebäudes." Dass nicht nur Wiener Studenten am Stockerl stehen, dafür sorgten Tamara Riedel, Lukas Maier (Architektur) und David Glasner (Bauingenieurwesen) von der TU Graz mit ihrem Projekt "[Un]folded Space". Sie freuten sich sichtlich über die Betontrophäe und ein Preisgeld von 2.000 Euro. Zum ersten Mal in der langjährigen Geschichte unseres Studentenwettbewerbes gibt es auch einen vierten Platz. Das dafür festgelegte Preisgeld von 1.500 Euro geht an David Pichler, Patrick Gerber (Architektur) und Nino Petuelli (Bauingenieurwesen) von der TU Wien. "Das flexible Konzept der Sphäre ermöglicht die verschiedensten Nutzungsvarianten und wird als sehr gelungener Ansatz bewertet", beurteilt die Jury das Projekt "WEINSPHÄRE Klosterneuburg". Drei weitere Einreichungen wurden mit Anerkennungen zu je 1.000 Euro ausgezeichnet. Bei der feierlichen Preisverleihung im Kuppelsaal der TU Wien bedankte sich Prof. Christoph Achammer, Mitbegründer und Motor der Concrete Student Trophy, bei den Auslobern und Sponsoren, "dass sie mit nicht unwesentlichem Aufwand Geld in diesen Studentenwettbewerb investieren. Die gegenseitige Toleranz innerhalb eines kreativen Prozesses führt einfach zu besseren Leistungen und zu mehr verantwortlichen Produkten."

Hier sehen Sie die prämierten Teams der Concrete Student Trophy 2017:

 

Nähere Informationen zu den prämierten Projekten und den anderen Einreichungen finden Sie unter Wettbewerbe oder in den Presseunterlagen.

Die Concrete Student Trophy, ein Wettbewerb zur Förderung interdisziplinärer Zusammenarbeit von Bautechnik und Architektur, ist eine Erfolgsstory. Es braucht dazu Ideengeber, Auslober und eine fachgerechte Beratung für die Teilnehmer. Seit vielen Jahren unterstützen uns engagierte Partner aus der Bauindustrie, den technischen Universitäten sowie Behörden sowohl inhaltlich als auch finanziell. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Leistungsträgern, die ein Dutzend Concrete Student Trophys ermöglicht haben, herzlich bedanken.