VÖZ Logo
header betondesign 03

WorldSkills 2017: WM-Gold für Österreichs Bau-Fachkräfte

Bei den 44. Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi holten die österreichischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer insgesamt elf Medaillen! Die beiden Betonbauer Alexander Tury und David Wagner sicherten sich Gold.

40 junge Fachkräfte waren gemeinsam mit über 1200 Lehrlingen aus 77 Nationen bei den World Skills 2017 in Abu Dhabi am Start. Die Wettbewerbe gingen im Abu Dhabi National Exhibition Centre (ADNEC) über die Bühne, dem größten Messe- und Veranstaltungszentrum im Mittleren Osten. In zwölf miteinander verbundenen Messehallen mit einer Gesamtfläche von über 55.000 m2 fanden die 51 Bewerbe statt.

Beton-Triumph in rot-weiß-rot

Nach vier anstrengenden Tagen und insgesamt 22 Stunden konzentrierter Wettbewerbszeit jubeln Alexander Tury und David Wagner (beide Firma Strabag) am Ende über Platz eins vor den Teilnehmern aus Deutschland und Brasilien. "Gold hier in Abu Dhabi, wo so viele gewaltige Bauwerke stehen – das passt!" freuen sich die jungen Schalungsbauer nach der Siegerehrung. Die Aufgabe bestand darin, eine 120m² Wand- und Deckenschalung zu errichten. Eine Wandseite wurde betoniert, sodass der "arabische Bogen" (ein Spitzbogen mit einer zusätzlichen schrägen Verjüngung plus Dreieckleisten) und die Qualität der Ausführung (Schalung, Arbeitsgerüst, Bewehrung und Sichtbetonoberflächen) beurteilt werden konnte.

"Triale" Ausbildung als Erfolgsbasis

Die Österreicher sind als Titelverteidiger angetreten, ein Top 5 Platz war das Ziel. Der Druck war groß. Die Kategorie Betonbau feierte vor zwei Jahren WM-Premiere, wo Österreich ebenfalls Gold holte. Für die Vorbereitung zeichnete damals wie heute Ausbilder Thomas Prigl von der Berufsschule Baugewerbe Wien verantwortlich. "Die Basis des Erfolges ist die ″triale“ Ausbildung (Betrieb, Berufsschule, Lehrbauhof) und das Feintuning im Training, aber Spitzensport wird im Kopf entschieden", erzählt Prigl stolz.

Beeindruckende Leistungen

Das Ergebnis der vergangenen WM in Sao Paulo, Brasilien (acht Medaillen) wurde in Abu Dhabi getoppt: vier Gold-, drei Silber- und vier Bronzemedaillen sowie 16 "Medallion for Excellence". Diese Erfolge sollen nun laut Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), ein weiterer Impuls für den Bereich der beruflichen Bildung sein: "Unsere Ausbildung ist weltweit unerreicht. Die österreichischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben beeindruckende Leistungen gezeigt und ihr Einsatz hat sich gelohnt. Jede Medaille ist eine zusätzliche Motivation für alle unsere Lehrlinge, die sich derzeit in Ausbildung befinden."

Die Baubranche bietet mit sicheren, qualitätsvollen Arbeitsplätzen enorme Karrieremöglichkeiten für junge Leute. Der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften steigt! Die Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie (VÖZ) stellt Lehrunterlagen für alle Altersstufen sowie Informationen rund um die Berufsorientierung ab der 7. Schulstufe gratis zur Verfügung. Infos unter www.beton-und-du.at.