VÖZ Logo
header betondesign 03

News

Zu heiß? Nicht mit Beton! Unser Baustoff stellt sich der Hitzewelle!

Energiespeicher bunt hbModellrechnungen von Klimaexperten prognostizieren, dass es in unserem Raum bis 2100 doppelt so viele heiße Tage geben wird wie gegen Ende des 20. Jahrhunderts. Der ORF berichtet, wie Sie mit Beton trotz langanhaltender Hitzeperioden einen kühlen Kopf bewahren.

Immer mehr Gebäude werden mit Klimageräten gekühlt, die enorme Energiekosten verursachen. Klimaanlagen geben Wärme an die Umgebungsluft ab und verstärken damit den Effekt der Überhitzung. Forscher errechneten am Beispiel der Metropole Phoenix, dass mit dem Einsatz von Klimageräten die durchschnittliche nächtliche Temperatur um einen Grad ansteigt. Mit der Nutzung der aktivierten Speichermasse von Beton wird bei einem Minimum an Energieverbrauch aus erneuerbaren Energiequellen wie Geothermie, Solar- oder Windenergie ein Maximum an Lebenskomfort erreicht. Die Thermische Bauteilaktivierung (TBA) ist ein wichtiger Schritt in die Richtung, die Energieversorgung von einzelnen Häusern bis hin zu ganzen Stadtteilen umweltfreundlich zu organisieren. Aufgrund der hohen Wärme- und Kältespeicherfähigkeit von Beton ist die TBA selbstregulierend und gleicht Temperaturschwankungen gut aus. So können auch Zeiten ohne Energiegewinnung überbrückt werden und das Gebäude bleibt trotzdem angenehm klimatisiert.

Und so funktioniert’s: 

TBA 3D Modell
Skizze des Aufbaus einer thermisch aktivierten Betondecke

Bei der Errichtung eines Gebäudes werden in großflächige Bauteile – ideal eignen sich Geschoßdecken – Rohrregister einbetoniert, durch diese je nach Bedarf warmes oder kühles Wasser geleitet wird. Die aktivierten Betonbauteile werden zu Flächenkollektoren: Ist die Raumtemperatur höher als die Deckentemperatur, nimmt der Beton die Wärme auf und kühlt so den Raum – ganz ohne Zugluft! Beim Heizen funktioniert es umgekehrt. Die Kosten der haustechnischen Anlage sind mit denen einer konventionellen vergleichbar.

 

Auch der ORF berichtete über das nachhaltige Energiekonzept und von Best-Practice-Projekten mit Thermischer Bauteilaktivierung wie z.B. dem Gemeindezentrum Hallwang:

TBA zib2 030817thumb
ZIB 2 - Erdgekühltes Bauen
1:42 Min.
© ORF
TBA sbg heute 040817thumb
Salzburg heute - Kühlender Beton
2:11 Min.
© ORF